Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
Suisse Romande Deutsche Schweiz

Warum gibt es Förderkreise?

Privatpersonen werden nicht direkt Mitglieder der internationalen Genossenschaft Oikocredit. Sie treten stattdessen einem der beiden Schweizer Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Institutionen, die bei Oikocredit investieren.

Die Förderkreise sind für die treuhänderische Verwaltung der Gelder und die Mitgliederbetreuung zuständig. Sie sind Teil der internationalen Genossenschaft Oikocredit und üben dort ihr Stimmrecht aus.
In der Schweiz gibt es zwei Förderkreise: Oikocredit deutsche Schweiz und Oikocredit Suisse Romande. InvestorInnen wählen ihren Förderkreis gemäss Ihres Wohnsitzes und/oder ihrer sprachlichen Präferenzen. Italienischsprachige SchweizerInnen werden in beiden Förderkreisen gerne aufgenommen.

Deutsche Schweiz
Suche

Nachhaltig investieren

Mit einer Geldanlage bei Oikocredit unterstützen Sie Menschen auf Augenhöhe

Informationen zur Geldanlage
Informationen zur Geldanlage

SEKEM Holding - Wüstenland urbar machen für fair gehandelte Bioprodukte

SEKEM Holding

Wüstenland urbar machen für fair gehandelte Bioprodukte

Ägypten

Fairer Handel

Vertrieb von Produkten zu den Bedingungen des Fairen Handels. Beispiel: Betriebskapital für eine Bauern-genossenschaft die ihren Kakao an eine Fair-handelsorganisation verkauft.

Grün

Förderung oder Unterstützung von Umweltschutz-aktivitäten. Beispiel: eine Genossenschaft die ökologischen Landbau betreibt.

SEKEM Holding ist ein nachhaltiges Sozialunternehmen, das landwirtschaftliche Produkte nach den den Grundsätzen der biodynamischen Wirtschaftsweise und des Fairen Handels anbaut, verarbeitet und vermarktet. Der Name „SEKEM“ kommt von der ägyptischen Hieroglyphe für „Kraft der Sonne“.

SEKEM wurde 1977 gegründet, um eine nachhaltige menschliche und ökologische Entwicklung zu fördern. SEKEM begann als Anbaubetrieb und kultivierte 69 ha Wüstenland außerhalb von Kairo für den Anbau von Heilkräutern und Nahrungsmitteln. Derzeit besteht die SEKEM Holding aus verschiedenen Unternehmen, die Bio-Lebensmittel, Kleidung und Textilien aus Bio-Baumwolle und pflanzliche Heilmittel produzieren.

Ägypten besteht zum größten Teil aus Wüstenland und viele Lebensmittel müssen  importiert werden. SEKEM leistet vorbildliche Arbeit: geringere Materialkosten (keine Düngemittel/Pestizide), effiziente Bewässerung und nachhaltige Ernteerträge.

Oikocredit investierte in SEKEM, um die Kultivierungsaktivitäten des Unternehmens zu unterstützen, Anlageinvestitionen zu ermöglichen und seine Kapitalbasis zu stärken.

Zehn Prozent der Gewinne von SEKEM gehen an die SEKEM Development Foundation. Diese Stiftung bietet bezuschusste medizinische Versorgung und Bildung für die Beschäftigten von SEKEM und die lokale Bevölkerung in mehreren Schulen und einem medizinischen Zentrum auf dem Gelände des Agrarbetriebs. Außerdem eröffnete SEKEM 2012 eine eigene Hochschule: die Heliopolis University for Sustainable Development.

Laden Sie dieses Projekt als PDF