Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
Suisse Romande Deutsche Schweiz

Warum gibt es Förderkreise?

Privatpersonen werden nicht direkt Mitglieder der internationalen Genossenschaft Oikocredit. Sie treten stattdessen einem der beiden Schweizer Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Institutionen, die bei Oikocredit investieren.

Die Förderkreise sind für die treuhänderische Verwaltung der Gelder und die Mitgliederbetreuung zuständig. Sie sind Teil der internationalen Genossenschaft Oikocredit und üben dort ihr Stimmrecht aus.
In der Schweiz gibt es zwei Förderkreise: Oikocredit deutsche Schweiz und Oikocredit Suisse Romande. InvestorInnen wählen ihren Förderkreis gemäss Ihres Wohnsitzes und/oder ihrer sprachlichen Präferenzen. Italienischsprachige SchweizerInnen werden in beiden Förderkreisen gerne aufgenommen.

Deutsche Schweiz
Suche

Ihre Geldanlage bietet Beratung und Schulung

Jetzt Geld anlegen
Jetzt Geld anlegen

Beratungs- und Schulungserfolge 2017

Beratungs- und Schulungserfolge 2017

ENL-SV-34.jpg September 2018

Mit Beratungs- und Schulungsprogrammen trägt Oikocredit zur Stärkung der Partner und damit zum positiven gesellschaftlichen und ökologischen Wandel bei.
Mit folgende Programmen konnte die Genossenschaft im vergangenen Jahr ihre Partner unterstützen:

Katastrophenvorsorge

Auf den Philippinen – einem Land, das in besonderem Maße klimawandelbedingten extremen Wetterereignissen ausgesetzt ist – initiierte Oikocredit im Jahr 2014 ein Pilotprojekt in den Bereichen Katastrophenmanagement und Risikovorsorge.

Mit dem Wissen, dass auch andere Länder regelmässig von Naturkatastrophen-Ereignissen betroffen sind, wurde das Projekt im vergangenen Jahr 2017 auf Südamerika ausgeweitet. Hier hat das Oikocredit-Regionalbüro für das nördliche Südamerika nach einem schweren Erdbeben Katastrophenvorsorge-Workshops für Partner veranstaltete. Für 2018 plant Oikocredit einen weiteren Workshop in Peru.

Kundenschutz

Oikocredits Partner im inklusiven Finanzwesen nterstützen ihre Kundinnen und Kunden auf vielfältige Weise – sei es beim Ausbau oder der Versicherung ihrer Kleinbetriebe, der Verbesserung ihrer Wohnsituation, bei Gesundheit, Bildung und in weiteren Lebensbereichen. Indem unsere Partner Lebensveränderungen ihrer Kunden und Kundinnen systematisch erfassen, können sie zielgruppenorientierte Produkte und Dienstleistungen anbieten.

Unterstützung und Schulung von Partnern im Bereich Kundenschutz

Qualitativ hochwertige, aktuelle Daten der Endkund*innen erlauben es unseren Partnern, die Grundlage ihrer Entscheidungsprozesse im Hinblick auf Zielführung, Produkte, Leistungen, Systeme und Risikomanagement zu optimieren. Das wiederum führt zu besseren Dienstleistungen und Ergebnissen für die Endkund*innen.

Um den Zusammenhang zwischen Vorhaben und Ergebnissen besser nachvollziehen zu können, erfassen und analysieren die Partner von Oikocredit Ergebnissen auf Kundenebene. Oikocredit unterstützt seine Partner hier mit Fachwissen und veranstaltet Workshops zu diesem Thema.

Idalia Roxana Paulino Flores (links), Maria Juana Flores de Paulino (mitte) und Coronada Angelica Paulino Flores (rechts) sind Kundinnen von ENLACE. Die in El Salvador tätige Organisation hatte 2017 an Schulungen von Oikocredit teilgenommen.


Ergebnisse und Zahlen

Seit 2014 hat das Programm Beratung und Schulungen 19 Partner im inklusiven Finanzwesen dabei unterstützt, ihre Leistungsfähigkeit, Dienstleistungen und soziale Wirksamkeit zu verbessern.

2017 veranstaltete Oikocredit Workshops zu den Ergebnissen auf Kundenebene für fünf weitere Mikrofinanzpartner: Margdarshak (213.500 Kund*innen) in Indien, Idepro (11.300 KMU-Kund*innen) in Bolivien, ProEmpresa (55.200 Kund*innen) in Peru, Enlace (47.000 Kund*innen) in El Salvador und NWTF (373.000 Kund*innen) auf den Philippinen. Die Schulungsmaßnahmen erstreckten sich auf Datenmanagement und -analyse, den Poverty Probability Index (PPI), soziale Ziele, Reichweite der Partnerorganisationen sowie bedarfsorientierte Produktentwicklung.

Für 2018 sind fünf weitere Schulungsprogramme in Asien und Lateinamerika geplant.

Forschung

In einem zweiten Schritt des Programms "Kundenschutz" prüft Oikocredit anhand der Ergebnisse auf Kundenebene, ob und inwieweit sich die Lebensqualität der Kundinnen und Kunden unserer Partner im inklusiven Finanzwesen verbessert hat. Anhand der Daten von 187.988 Kundinnen und Kunden von drei Partnern – ASKI (Philippinen), Fusion (Indien) und Chaitanya (Indien) – ergab die zweite Studie von Oikocredit, dass Kundinnen und Kunden auf dem Land im Durchschnitt ärmer sind als ihre städtischen Pendants, sie ihre Armut jedoch im Zeitverlauf in höherem Maße verringern können. Das unterstreicht einmal mehr, dass es sinnvoll ist, unsere Anstrengungen auf die einkommensschwache Landbevölkerung zu konzentrieren.

Den vollständigen Bericht zur Wirkung von Oikocredit finden Sie hier.

« Zurück zur Übersicht