Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
Suisse Romande Deutsche Schweiz

Warum gibt es Förderkreise?

Privatpersonen werden nicht direkt Mitglieder der internationalen Genossenschaft Oikocredit. Sie treten stattdessen einem der beiden Schweizer Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Institutionen, die bei Oikocredit investieren.

Die Förderkreise sind für die treuhänderische Verwaltung der Gelder und die Mitgliederbetreuung zuständig. Sie sind Teil der internationalen Genossenschaft Oikocredit und üben dort ihr Stimmrecht aus.
In der Schweiz gibt es zwei Förderkreise: Oikocredit deutsche Schweiz und Oikocredit Suisse Romande. InvestorInnen wählen ihren Förderkreis gemäss Ihres Wohnsitzes und/oder ihrer sprachlichen Präferenzen. Italienischsprachige SchweizerInnen werden in beiden Förderkreisen gerne aufgenommen.

Deutsche Schweiz
Suche

Ihre Geldanlage baut Erneuerbare Energien

Jetzt Geld anlegen
Jetzt Geld anlegen

Sonnenkraft bringt neues Leben

Sonnenkraft bringt neues Leben

Mai 2020

Das leise Summen seiner neuen solarbetriebenen Wasserpumpe zaubert dem indischen Bauern Kisan Gopal Meena ein Lächeln ins Gesicht.

Bis dato versorgte eine laute benzinbetriebene Anlage seine Landwirtschaft. Diese war nicht nur umweltschädlich, sondern das notwenige Benzin war auch sehr teuer. Die Pumpe stand immer wieder still und musste kostspielig repariert werden. Zum Leidwesen der Getreidepflanzen und Büffel war die Bewässerung der Felder dann unterbrochen.

Mit seiner umweltfreundlichen Wasserpumpe des Oikocredit-Partners Fourth Partner Energy Pvt. Ltd. gehören diese Sorgen der Vergangenheit an. Mit dem Sonnenaufgang sprudelt das Lebenselixier aus dem Brunnen und versorgt Land, Tier und Mensch. Anschaffung und Unterhalt sind viel günstiger und weniger zeitaufwendig. Die ständig verfügbare Wasserversorgung hat zu einer deutlichen Erhöhung der Ernteerträge geführt.

Ein schöner Nebeneffekt: Der verwandelte Brunnen ist zum neuen Familienzentrum geworden. Dort trifft sich die grosse Bauernfamilie nun auch regelmässig zum Geschirrspülen, Wäschewaschen und für einen Plausch. Alle sind begeistert, wie sie die neue Umwelttechnik zu ihrem Vorteil einsetzen können. Kisan Gopal Meena bringt es auf den Punkt: «Wir sparen viel Geld und Zeit, haben eine bessere Ernte und es stinkt nicht mehr nach Benzin.»

« Zurück zur Übersicht