Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
Suisse Romande Deutsche Schweiz

Warum gibt es Förderkreise?

Privatpersonen werden nicht direkt Mitglieder der internationalen Genossenschaft Oikocredit. Sie treten stattdessen einem der beiden Schweizer Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Institutionen, die bei Oikocredit investieren.

Die Förderkreise sind für die treuhänderische Verwaltung der Gelder und die Mitgliederbetreuung zuständig. Sie sind Teil der internationalen Genossenschaft Oikocredit und üben dort ihr Stimmrecht aus.
In der Schweiz gibt es zwei Förderkreise: Oikocredit deutsche Schweiz und Oikocredit Suisse Romande. InvestorInnen wählen ihren Förderkreis gemäss Ihres Wohnsitzes und/oder ihrer sprachlichen Präferenzen. Italienischsprachige SchweizerInnen werden in beiden Förderkreisen gerne aufgenommen.

Deutsche Schweiz
Suche

Zum Erfolg getöggelet

Zum Erfolg getöggelet

FONC-BO-04.jpg

Felix Cardenas baut Töggelikästen – mit Erfolg! Dieses vielseitige Handwerk erlernte der 61-Jährige Bolivianer, nachdem er Anfang der 1980er Jahre arbeitslos wurde. Seine ersten vier Töggelikästen baute Felix in einem Verschlag in seiner Heimatstadt Cochabamba. Der fehlende Zugang zu finanziellen Mitteln bremste ihn zunächst. Felix fand keine Bank, die ihm einen Kredit geben wollte, um die notwendigen Materialien vorzufinanzieren. Ohne die nötigen Sicherheiten schien es aussichtslos. Erst als ihm sein Nachbar den Rat gab, es bei der Mikrofinanzinstitution Banco Pyme de la Comunidad zu versuchen, kam der Ball in Rollen – wortwörtlich.

Felix Yucra Cardenas aus Bolivien

Vom recycelten Motor zum Töggelikasten

Mit drei Mikrokrediten von Banco Pyme de la Comunidad konnte Felix Cardenas sich selbstständig machen und sein Unternehmen FEYUCAR (FElix YUcra CARdenas) nachhaltig aufbauen. Er kaufte Materialien und Maschinen und vergrösserte seine Werkstatt. Das Holz für die Töggelikästen bezieht er aus Bolivien. Die kleinen Spielfiguren werden aus alten Dieselmotoren geschmolzen, die Holzteile werden selbst bearbeitet und sowie die sind Figuren handbemalt.

Banco Pyme de la Comunidad ist eine Finanzierungseinrichtung, die 1996 als privater Finanzierungsfonds (PFF) gegründet wurde. Sie vergibt Kredite an kleinste, kleine und mittlere Unternehmen (KKMU) im Departamento Cochabamba. Im Juli 2014 wurde daraus eine KMU-Bank, die weiterhin für dieselbe Kundengruppe arbeitet und ihren Aktionsradius auf die Departamentos Santa Cruz und La Paz erweitert hat.
Seit Beginn ihrer Tätigkeit vergibt Banco Pyme de la Comunidad Individualkredite. Die Bank betreibt ein Netz von 14 Zweigstellen (2017). Ihre Kundschaft besteht größtenteils aus kleinen und mittleren Produktions- und Dienstleistungsbetrieben.
Banco Pyme de la Comunidad hat die Vision, eine sozial und ökologisch ausgerichtete Bank zu werden, die durch ihr Angebot an zeitgemäßen Finanzierungsprodukten und -dienstleistungen langfristige Kundenbeziehungen mit kleinsten, kleinen und mittleren Unternehmen aufbaut.
Banco Pyme de la Comunidad arbeitet seit ihrer Gründung mit Oikocredit zusammen. Oikocredit ist mit Eigenkapital an dem Finanzinstitut beteiligt.

Heute kann Felix für seine siebenköpfige Familie ein sicheres Auskommen schaffen. Seine Ehefrau Victoria arbeitet im Betrieb mit, sie ist es meistens, die den kleinen Figuren ihre Trikots aufmalt. Als Unternehmer und Arbeitgeber fördert Felix Cardenas die lokale Wirtschaft. Er hat zwei festangestellte Mitarbeiter. Gemeinsam produzieren sie je nach Auftragslage 20-24 Kästen pro Monat. Diese werden vor allem innerhalb Boliviens verkauft. Hin und wieder machen sich einige Exemplare auch auf den Weg in die Nachbarländer. Die einzelnen Teile entstehen aus Handarbeit und somit ist jeder Tischkicker ein Unikat.

Die Figuren werden von Hand bemalt

Mikrofinanz verbindet

Heute spielt Felix längst nicht mehr in der Liga der Kleinunternehmer. Sein Beispiel zeigt, wie Mikrofinanzinstitute ihre Kundinnen und Kunden über viele Jahre begleiten und dabei auf sich verändernde Bedürfnisse reagieren. So bietet Banco Pyme de la Comunidad Unternehmerinnen und Unternehmern nicht nur Kredite und Geschäftskonten an, sondern begleitet und schult sie in Themen wie Unternehmensführung, Geschäftsmodellentwicklung und Buchführung. Eine entscheidende Rolle spielt dabei der verantwortliche Kreditbetreuer, der die Situation seiner Kundinnen und Kunden gut kennen muss, um deren Kreditbedarf und Rückzahlungsfähigkeit richtig einschätzen zu können.

Felix Yucra Cardenas mit den fertigen Töggelikästen

« Weitere Nachrichten lesen