Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
Suisse Romande Deutsche Schweiz

Warum gibt es Förderkreise?

Privatpersonen werden nicht direkt Mitglieder der internationalen Genossenschaft Oikocredit. Sie treten stattdessen einem der beiden Schweizer Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Institutionen, die bei Oikocredit investieren.

Die Förderkreise sind für die treuhänderische Verwaltung der Gelder und die Mitgliederbetreuung zuständig. Sie sind Teil der internationalen Genossenschaft Oikocredit und üben dort ihr Stimmrecht aus.
In der Schweiz gibt es zwei Förderkreise: Oikocredit deutsche Schweiz und Oikocredit Suisse Romande. InvestorInnen wählen ihren Förderkreis gemäss Ihres Wohnsitzes und/oder ihrer sprachlichen Präferenzen. Italienischsprachige SchweizerInnen werden in beiden Förderkreisen gerne aufgenommen.

Deutsche Schweiz
Suche

Nachhaltige Geldanlage bei Oikocredit

Positive Wirkung erzielen Attraktive Alternative Genossenschaft seit 1975

Geldanlage mit Sinn
Geldanlage mit Sinn

Internationale Generalversammlung: Direktmitglieder entschieden über Dividende

Internationale Generalversammlung: Direktmitglieder entschieden über Dividende

Oiko_Statement_nur Logo.jpg12. Juni 2020

Der Vorschlag der Geschäftsführung, für 2019 keine Dividende auszuzahlen, wurde angenommen.

Am Donnerstag den 11. Juni 2020 fand in Amersfoort (Niederlande) die 44. Generalversammlung der Genossenschaft Oikocredit International statt, an der ihre Mitglieder – darunter auch der Förderkreis Oikocredit deutsche Schweiz – und andere TeilnehmerInnen über ein webbasiertes Konferenz- und elektronisches Abstimmungssystem teilnahmen.

Ursprünglich war die Tagung in Antigua (Guatemala) geplant, mit Besuchen bei Oikocredit-Partnerorganisationen in der Nähe. Aufgrund der außergewöhnlichen Umstände der Coronavirus-Pandemie wurde die Jahreshauptversammlung stattdessen als Hybridveranstaltung abgehalten, bei der nur eine kleine Zahl von TeilnehmerInnen in der Oikocredit-Zentrale in Amersfoort zusammenkam. Den Vorsitz der Sitzung führte das Aufsichtsratsmitglied Maya Mungra (Surinam/Niederlande). Rund 80 MitgliedervertreterInnen nahmen teil und stimmten online ab.

Wichtige Entscheidungen, über die abgestimmt wurde

Die Mitglieder genehmigten den Jahresabschluss für 2019 und entlasteten den Vorstand und den Aufsichtsrat von ihren jeweiligen Aufgaben im Jahr 2019.

Auf der Generalversammlung wurde unter anderem genehmigt:

  • der Vorschlag des Vorstands und des Aufsichtsrats für 2019 keine Dividende auszuschütten
  • Satzungsänderungen, die es ermöglichen, (i) dass Mitglieder auch über Tele- und Webkonferenzeinrichtungen an ordentlichen und außerordentlichen Generalversammlungen (einschließlich Abstimmungen) teilnehmen können und (ii) dass Aufsichtsratssitzungen über Tele- und Webkonferenzsysteme abgehalten werden können
  • eine Richtlinie für den Veranstaltungsort der Generalversammlung, die künftig in drei aufeinander folgenden Jahren einmal in einem Land, in dem Oikocredit mit Partnern zusammenarbeitet, und zweimal in den Niederlanden stattfindet

Ernennungen und Wahlen

Das Aufsichtsratsmitglied Joseph Patterson (Jamaika/Kanada) wurde für eine zweite Amtszeit in den Aufsichtsrat berufen.

Die Mitglieder dankten den scheidenden Aufsichtsratsmitgliedern Annette Austin (Australien) und Åsa Norell (Schweden), deren zweite Amtszeit im Aufsichtsrat endete, für ihre wertvolle Arbeit für Oikocredit.

Nach dem Beschluss der Jahreshauptversammlung 2019, die Zahl der Vorstandsmitglieder von elf auf neun zu reduzieren, wurden keine neuen KandidatInnen in den Vorstand gewählt.

Drei neue Mitglieder wurden in den Mitgliederrat gewählt: Ueli Burkhalter (Schweiz), Anita Clemons (USA) und Peter Ohligschläger (Deutschland).

« Zurück

Einblicke in unsere Arbeit

Internationale Generalversammlung: Direktmitglieder entschieden über Dividende

Oiko_Statement_nur Logo.jpg12.06. Der Vorschlag der Geschäftsführung, für 2019 keine Dividende auszuzahlen, wurde angenommen. Lesen Sie weiter

Sonnenkraft bringt neues Leben

29.05. Das leise Summen seiner neuen solarbetriebenen Wasserpumpe zaubert dem indischen Bauern Kisan Gopal Meena ein Lächeln ins Gesicht. Lesen Sie weiter

Vierteljährlicher Bericht: Der Krise trotzen

Entwurf_Nachrichten.png20.05. Viermal im Jahr veröffentlicht Oikocredit die neusten „Fakten und Zahlen“. In diesem Beitrag bieten wir Hintergrundinformationen zum ersten Quartal 2020. Lesen Sie weiter

Weitere Einblicke in unsere Arbeit

Unsere Geldanlage bei Oikocredit erfolgt mit der Überzeugung und dem Wissen, dass unser Geld dort sinnvoll für kleinbäuerliche Landwirtschaft eingesetzt wird.

Markus Brun Fastenopfer – Leiter Bereich Internationale Zusammenarbeit

Oikocredit deutsche Schweiz

  • 2'500 InvestorInnen

    aus der Deutschschweiz

  • 62 Mio. Franken

    investiertes Kapital aus der Deutschschweiz

  • Seit 1983

    Oikocredit in der Deutschschweiz

Mehr Fakten und Zahlen