Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
Suisse Romande Deutsche Schweiz

Warum gibt es Förderkreise?

Privatpersonen werden nicht direkt Mitglieder der internationalen Genossenschaft Oikocredit. Sie treten stattdessen einem der beiden Schweizer Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Institutionen, die bei Oikocredit investieren.

Die Förderkreise sind für die treuhänderische Verwaltung der Gelder und die Mitgliederbetreuung zuständig. Sie sind Teil der internationalen Genossenschaft Oikocredit und üben dort ihr Stimmrecht aus.
In der Schweiz gibt es zwei Förderkreise: Oikocredit deutsche Schweiz und Oikocredit Suisse Romande. InvestorInnen wählen ihren Förderkreis gemäss Ihres Wohnsitzes und/oder ihrer sprachlichen Präferenzen. Italienischsprachige SchweizerInnen werden in beiden Förderkreisen gerne aufgenommen.

Deutsche Schweiz
Suche

Nachhaltige Geldanlage bei Oikocredit

Positive Wirkung erzielen Attraktive Alternative Genossenschaft seit 1975

Geldanlage mit Sinn
Geldanlage mit Sinn

„Gemeinsam durch unsichere Zeiten“

„Gemeinsam durch unsichere Zeiten“

Thos1.jpg29. März 2020

Thos Gieskes, Geschäftsführer von Oikocredit International, betont in seiner Botschaft die grosse Bedeutung von Zusammenarbeit und Zusammenhalt

Die Herausforderungen, die mit der Ausbreitung des Coronavirus einhergehen, werden zusehends grösser. Unsere Gedanken und Gebete sind bei denen, die daran erkrankt sind und bei denen, die, wie die Beschäftigten im Gesundheitswesen, an vorderster Stelle die Krise bewältigen.

Oikocredit ist eine Organisation, die die Menschen in den Mittelpunkt ihres Handelns stellt. Wir werden alles tun, um zu helfen.

Um zu erfahren, was sie jetzt am dringendsten brauchen, halten wir engen Kontakt mit unseren Partnerorganisationen. Wir hören ebenso aufmerksam unseren Mitgliedern und Anlegerinnen und Anlegern zu, um auch ihre Sorgen angemessen berücksichtigen zu können. Und wir haben ein offenes Ohr für die Bedürfnisse unserer Mitarbeitenden, die die Arbeit von Oikocredit unter diesen aussergewöhnlichen Umständen fortführen. Alle sind über Ländergrenzen hinweg von den Auswirkungen des Coronavirus betroffen.

Es ist derzeit leider noch zu früh, um sämtliche Konsequenzen, die diese Pandemie für unsere Interessengruppen und unsere Genossenschaft als Organisation hat, beurteilen zu können. Vor diesen Herausforderungen steht Oikocredit nicht allein. Einiges wissen wir jedoch schon jetzt sicher.

Menschen auf der ganzen Welt werden die Auswirkungen dieser Krise spüren. Aufgrund dessen, was uns unsere Partner, unsere Mitarbeitenden in Afrika, Asien und Lateinamerika berichten und aufgrund unserer 45-jährigen Erfahrung mit sozialem Engagement wissen wir aber auch, dass manche Menschen die Auswirkungen viel stärker zu spüren bekommen werden als andere.

Die Krise trifft besonders die wirtschaftlich Schwachen, die Menschen ohne Sicherheitsnetz. Sie trifft Menschen mit niedrigem Einkommen, für die wir und unsere Partner arbeiten. Für Menschen, die keinen Zugang zu erschwinglicher Gesundheitsversorgung haben, stellt der Virus ein unmittelbares Risiko dar. Ausgangssperren bedeuten für diese Menschen den Verlust ihres Einkommens, den sie nicht durch soziale Absicherung auffangen können. Es sind Menschen, deren Leben schon vor der Pandemie hart war.

Deshalb bleibt Oikocredit ihrem Auftrag und der Unterstützung der Partner verpflichtet, wo immer wir können. Wir wollen, dass unsere Partnerorganisationen weiterhin für Menschen mit geringem Einkommen da sind, denn mit der Ausbreitung des Virus ist deren Bedarf an Unterstützung grösser als zuvor.

Gleichzeitig haben wir eine Verpflichtung gegenüber unseren Mitgliedern und Anlegerinnen und Anlegern. Sie setzen ihr Geld für die soziale Wirkung, aber auch für die finanzielle Nachhaltigkeit ein. Diese beiden Grundsätze sind nach wie vor von zentraler Bedeutung für unsere Arbeit. Wenn Sie als Anlegerin oder Anleger Fragen haben, ist Ihr Förderkreis Oikocredit deutsche Schweiz da, um sie zu beantworten.

So, wie wir unsere Arbeit in diesen unsicheren Zeiten fortführen, tun das auch unsere Partner, die engagiert ihre sozialen Ziele weiterverfolgen. Dafür bin ich ihnen sehr dankbar.

Ebenso dankbar bin ich unseren Mitarbeitenden, die hart daran arbeiten, den Betrieb von Oikocredit so normal wie möglich fortzusetzen.

Vor allem aber bin ich unseren Mitgliedern und Anlegerinnen und Anlegern dankbar, denn sie machen unsere Arbeit erst möglich. Unsere Partner und die Menschen, denen sie dienen, profitieren von der langfristigen Perspektive und der Solidarität der Menschen und Institutionen, die in uns investieren. Es sind unsere Anlegerinnen und Anleger, die durch ihr verantwortungsbewusstes Investieren Oikocredit ermöglichen, ihren Auftrag zu erfüllen.

Ich bin mir sicher, dass wir die neuen Herausforderungen bewältigen können. Entscheidend dafür ist, dass wir auch in diesen unsicheren Zeiten weiter zusammenarbeiten, dass wir die zentralen Werte von Oikocredit leben und bewahren: Menschlichkeit und Solidarität.

« Zurück

Einblicke in unsere Arbeit

Wirkungsbericht 2020: Was steckt hinter den Zahlen?

Kawien Ziedses des Plantes.jpg17.09. Kawien Ziedses des Plantes kümmert sich bei Oikocredit um Global Social Per-formance – also um alles, was die Arbeit der Entwicklungsgenossenschaft in Bezug auf soziale Wirkung leistet. Hier erklärt sie die Hintergründe des jüngst veröffentlichten Wirkungsberichts 2020. Sie weiss, welche Arbeit hinter den Zahlen steckt. Lesen Sie weiter

Oikocredit veröffentlicht Wirkungsbericht 2020

Oikocredit-Wirkungsbericht-2020_DE-cover.jpg08.09. Der Wirkungsbericht von Oikocredit ist online und kann heruntergeladen werden. Unser aktueller Bericht verschafft einen Einblick in die soziale Wirkung, die wir mit unserer Arbeit erreicht haben. Lesen Sie weiter

Zweiter Quartalsbericht: Mit Widerstandsfähigkeit reagieren

FF news item asset 3.png26.08. Viermal im Jahr veröffentlicht Oikocredit die neuesten Fakten und Zahlen zum vorangegangenen Quartal. In diesem Beitrag bieten wir unseren Anleger*innen und Interessierten zusätzliche Hintergrundinformationen zu den Entwicklungen im zweiten Quartal 2020. Lesen Sie weiter

Weitere Einblicke in unsere Arbeit

Unsere Geldanlage bei Oikocredit erfolgt mit der Überzeugung und dem Wissen, dass unser Geld dort sinnvoll für kleinbäuerliche Landwirtschaft eingesetzt wird.

Markus Brun Fastenopfer – Leiter Bereich Internationale Zusammenarbeit

Oikocredit deutsche Schweiz

  • 2'600 InvestorInnen

    aus der Deutschschweiz

  • 65 Mio. Franken

    investiertes Kapital aus der Deutschschweiz

  • Seit 1983

    Oikocredit in der Deutschschweiz

Mehr Fakten und Zahlen